Wie alles begann


" Sahara erleben - privat organisiert "

Diese Überschrift  einer Kleinanzeige im August 2016 mache mich sofort neugierig.

War ich doch 20 Jahre zuvor für 2 Tage von Djerba aus in der Wüste gewesen und die damals erlebte Weite und das Andere hatte nach wie vor nichts an Faszination für mich eingebüßt. Immer hatte ich mir vorgenommen, es nochmals intensiver erleben zu wollen.

 

" Wer hat Lust, mit einer kleinen Gruppe 10 Tage in die Sahara, Tunesien zu reisen?"

Ich, eindeutig ich.

 

" Suche Menschen, die Spaß am Leben draußen haben. Wir wandern oder reiten mit einer Karawane am Rande der Sahara, ca. 5 Stunden pro Tag, schlafen draußen unter unglaublichem Sternenhimmel oder in Zelten, machen gemeinsam Essen und genießen sowohl die Ruhe als auch das Zusammensein. Wann? 5.-15. November. Interesse? "

Ja, ja, ja!

 

 

Nach einem Telefonat mit Nicole war für mich klar, dass ich mich diesem Abenteuer stellen würde. Nun hieß es in den folgenden zweieinhalb Monaten: mich um Impfungen kümmern, Flüge buchen, einen Schlafsack und sonstiges Wüstenequipment besorgen, dem Urlaub der etwas anderen Art entgegenfiebern und Freunden und Bekannten nicht allzu oft vom bevorstehenden Ereignis vorschwärmen.


Endlich geht es los, Anflug auf Djerba!